Helmholtz Innovation Lab

FERN.Lab

Fernerkundung für
nachhaltige Ressourcennutzung –
fundiert, transdisziplinär und
anwendungsnah

FERN.Lab bündelt umfangreiche Kompetenzen entlang der gesamten Prozesskette der Datenverarbeitung in der Fernerkundung. Als Technologieplattform verbinden wir wissenschaftliche Expertisen mit gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Bedarfen unserer Zeit. Wir beraten und unterstützen Unternehmen, Start-Ups, Behörden und NGOs bei der Entwicklung von Methoden zur Analyse von Fernerkundungsdaten.

IDENTIFY & COLLECT

Auswahl geeigneter Sensorik und Finden von Daten

Auswahl, Finden, Bereitstellung von Daten von Satellit, Flugzeug, Drohne, Feldmessung

Herausforderung: Sensorauswahl, Quellenauswahl, Datenhandling
COMBINE & PROCESS

Aufbereitung und
Verknüpfung von Daten

Methodenbereitstellung zur Vorprozessierung von Analyse Ready Data verschiedener Sensoren

Herausforderung: Skaleneffekte, Zeitreihenerstellung, Homogenisierung
ANALYSE & TEST

Entwicklung & Validierung von Algorithmen zur
Datenanalyse

Methodenentwicklung zur Analyse von Geodaten zur Beantwortung von Anwendungsfragen

Herausforderung: Interpretation von Geodaten, Interdisziplinäre Zusammenarbeit, Validierung
IMPLEMENT & APPLY

Operationalisierung und
Bereitstellung von Ergebnissen

Operationalisierung von Methoden mit Hilfe von APIs und GUIs, Präsentation der Analyseergebnisse

Herausforderung:
Bereitstellung von Fachinformation, Dokumentation

Neuigkeiten

Das BMVI-geförderte Projekt SAR4Infra entwickelt eine automatisierte Prozesskette zur fernerkundlichen Detektion, Erfassung und Beobachtung von Gefährdungen der Verkehrsinfrastruktur in Schleswig-Holstein. FERN.Lab unterstützt die Projektpartner LVermGeo SH, LBV.SH und IPI der Leibniz Universität Hannover bei der Operationalisierung.

Neuigkeiten

Hochaufgelöste Informationen über die Niederschlagsereignisse von Neubrandenburg liefert das Bodenwetterradargerät WR2120 der FURUNO Deutschland. FERN.Lab untersucht das Potenzial der Daten auf Applikationen für die Landwirtschaft.

Neuigkeiten

FERN.Lab und die Heinz Sielmann Stiftung starten die Entwicklung eines Modells zur Volumen- und Biomasseabschätzung der Strauch- und Krautschicht ausgewiesener Managementflächen. Hierfür werden handelsübliche Drohnensysteme zur Erzeugung hochaufgelöster RGB-Bilder genutzt.

Unsere Kompetenzen

Breites Kompetenzspektrum des Geoinformationssektors gebündelt an einem Forschungsinstitut

Als Teil des Deutschen GeoForschungsZentrum Potsdam greift FERN.Lab auf einen breiten Pool von Wissenschaftler:innen im Bereich der Geowissenschaften und Fernerkundung zu, um beispielsweise Anwendungsbereiche wie Umweltmonitoring, Smart Farming, Rohstofferkundung oder Infrastrukturüberwachung durch die Anwendung verschiedener Datenquellen und Analysemethoden zu unterstützen.

IDENTIFY & COLLECT
GNSS Hardware TinyBlack
Sensorsimulation
Nutzung von OpenData
(Sentinel / Copernicus)
Nutzung kommerzieller Daten
Beratung bei der Auswahl von Quelldaten
COMBINE & PROCESS
Datenhomogenisierung aus verschiedenen Quellen
Vorbereitung von Zeitreihenanalysen
Big Data Analyse
ANALYSE & TEST
Biotopkartierung
Bodenparameter
Infrastrukturüberwachung
Mülldetektion
Bergbauüberwachung
Geologische Lagerstätten
Agrarmanagement
Forstmanagement
IMPLEMENT & APPLY
Anwendungsschulungen
Individuelle GUI Erstellung
API Erstellung
Dokumentation

Unsere Vision

Geoinformationsableitung angelehnt an die gesellschaftlichen Bedarfe unserer Zeit

Unsere Projekte

Projekte entlang der Prozesskette

Die Projekte bieten einen umfassenden Einblick über das FERN.Lab Kompetenzspektrum entlang der Prozesskette. FERN.Lab konzentriert sich sowohl auf die Operationalisierung und Weiterentwicklung von am Department Geodäsie bestehender Soft- und Hardwareprototypen als auch auf eine gezielte, an die Bedürfnisse unserer Partner angepasste, Entwicklung von Technologien zur Nutzbarmachung von Fernerkundungsdaten.

PROJEKTE
IDENTIFY & COLLECT
COMBINE & PROCESS
ANALYSE & TEST
IMPLEMENT & APPLY
GEOINT4ENV
MISA.C
HEATR
FINDR
RaINfo
OverFly
SR4Infra
CropClass

Unser Netzwerk

Einzigartiges Netzwerk

FERN.Lab versteht sich als offene Technologie- und Innovationsplattform im Geoinformationssektor. Wir verbinden die Welt der Wissenschaft und Forschung mit einem breiten Netzwerk bestehend aus Unternehmen, Behörden und Nicht-Regierungs-Organisationen. Der wechselseitige, transdisziplinäre Informationsaustausch liefert die Grundlage für die nach Ihren Anwendungsanforderungen passgenaue Entwicklung von Fernerkundungsanalysemethoden.