OverFly

Drohnendaten (UAV) zur Unterstützung des Vegetations-
monitorings von Heideflächen

Die Erfassung des Zustandes, die Pflege und das langfristige Monitoring von Heideflächen ehemaliger Truppenübungsplätze ist entscheidend für die Aufrechterhaltung und Erreichung ökosystemarer Biodiversität dieser Kulturlandschaften.

In Zusammenarbeit mit der Heinz Sielmann Stiftung entwickelt das GFZ/FERN.Lab ein robustes Modell zur Volumen- und Biomasseabschätzung der Strauch- und Krautschicht ausgewiesener Managementflächen. Hierfür werden handelsübliche Drohnensysteme zur Erzeugung hochaufgelöster RGB-Bilder genutzt.
Aus diesen Daten werden 3D Oberflächen und Geländemodelle generiert, welche die Grundlage für die sich daran anschließenden Verarbeitungsschritte bilden. Durch normalisierte Höhenmodelle können Pflanzen und Gelände auf Individuenebene getrennt, in ihrem Volumen erfasst und mit Referenzdaten in trockene Biomasse übersetzt werden. FERN.Lab entwickelt ein anwenderfreundliches System, bei dem möglichst viele Entscheidungen zu Klassifizierungs- und Verarbeitungsparametern automatisiert werden und Ergebnisse und Unsicherheiten dem Nutzer transparent dargestellt werden können.

FERN.Lab Prozesskette

IDENTIFY & COLLECT
Nutzung kommerzieller Daten
COMBINE & PROCESS
Vorbereitung von Zeitreihenanalysen
ANALYSE & TEST
Biotopkartierung
IMPLEMENT & APPLY
Informationsprodukte

Projektpartner

Die Heinz Sielmann Stiftung steht für deutschlandweite und internationale Projekte für den Erhalt der biologischen Vielfalt.
www.sielmann-stiftung.de

Projekt RaINfo

Projekt SAR4Infra

Projekt Furuno